Kaufleute für Büromanagement

Allgemeines

Ausbildungsdauer3 Jahre *)
BerufsschulbesuchTeilzeitunterricht als Einzeltagesunterricht
Schulsprengel Stadt und Landkreis Bamberg
*) Verkürzungen sind in Absprache mit der zuständigen Stelle (Industrie- und Handelskammer und Handwerkskammer) möglich.

Lernorte – Organisation

Die Ausbildung findet in der Berufsschule und im Ausbildungsbetrieb statt. In der Berufsschule werden die theoretischen Grundlagen gelegt, die im Betrieb praktisch umgesetzt werden. Der Berufsschulunterricht findet im
1. Ausbildungsjahr an zwei Tagen pro Woche, im 2. und 3. Ausbildungsjahr an einem Tag pro Woche statt.

Lehrplan

Der aktuelle Lehrplan für den Ausbildungsberuf Kaufleute für Büromanagement kann über das Staatsinstitut für Schulpädagogik und Bildungsforschung München heruntergeladen werden.

Stundentafel

FächerJgst. 10Jgst. 11Jgst. 12
Geschäftsprozesse und Kommunikation612
Kaufmännische Steuerung und Kontrolle222
Büromanagementprozesse422
Politik und Gesellschaft111
Deutsch111
Englisch111
Religion/Ethik111
Gesamt1699

Kammerprüfung

Weitere Informationen unter https://www.ihk-aka.de/pruefungen/ap/berufe

Gestreckte Abschlussprüfung Teil 1
Teil 1 der gestreckten Abschlussprüfung findet in etwa zur Mitte des 2. Ausbildungsjahres statt, die Kammern bieten Prüfungstermine im Herbst und im Frühjahr an. Geprüft wird der Kenntnisstand der Auszubildenden, den diese bis zu diesem Ausbildungszeitpunkt erworben haben müssen.
Das Ergebnis dieser Prüfung geht in die Gesamtnote der Abschlussprüfung ein.

PrüfungsbereichPrüfungsverfahrenPrüfungszeit
Informationstechnisches Büro-
management
Schriftliche Aufgabe, computergestützt120 Minuten

Gestreckte Abschlussprüfung Teil 2
Die Abschlussprüfung für Kaufleute für Büromanagement teilt sich in zwei Abschnitte, einen schriftlichen und einen mündlichen Prüfungsteil.

Schriftliche Abschlussprüfung Teil 2
Für die schriftliche Abschlussprüfung bieten die Kammern Termine im Winter und im Sommer an. Folgende Bereiche werden dabei geprüft:

PrüfungsbereichePrüfungsverfahrenPrüfungszeit
Kundenbeziehungsprozessegebunden und ungebunden
(teilweise maschinell auswertbar)
 150 Minuten
Wirtschafts- und Sozialkundegebunden
(maschinell auswertbar)
60 Minuten

Mündliche Abschlussprüfung
Die mündliche Abschlussprüfung findet nach der schriftlichen Prüfung als Fallbezogenes Fachgespräch statt. Hierbei besteht eine Wahlmöglichkeit zwischen der „klassischen“ Variante (praxisbezogene Fachaufgabe) und der Report-Variante. Die Prüfung dauert zuzüglich der Vorbereitungszeit 20 Minuten. Die Auszubildenden werden in der mündlichen Prüfung in eine konkrete Berufssituation versetzt, die es mithilfe eigener Erfahrungen und theoretischem Hintergrundwissen zu bearbeiten gilt.

Grundlage für die Aufgabenstellung, die der Prüfling in der mündlichen Prüfung lösen muss, ist eine der beiden im Ausbildungsvertrag festgelegten Wahlqualifikationen.

Die obigen Angaben zu Prüfungen sind ohne Gewähr.


Ansprechpartnerin

StDin Sabine Schneider

    *Plichtfelder